Manzke Landschaftsplanung

Naturbad Bardowicker Strand

Das klassische Freibad ist ein notwendiges und gern angenommenes Freizeitangebot, das jedoch nur an wenigen Monaten im Jahr geöffnet und für nur ein paar Wochen voll ausgelastet ist. Für den Rest des Jahres stellt es sich als ein abgesperrtes, ungenutztes Gelände dar, die Kosten für die Unterhaltung laufen jedoch weiter. Gerade diese Betriebskosten der Schwimmbäder sind heute ein großes finanzielles Problem, so dass bereits viele Freibäder geschlossen wurden und deren Besucher auf Bäder der Nachbargemeinden ausweichen mussten. Rechnet man zu den laufenden Kosten dann auch noch die meist notwendigen Sanierungs- oder Modernisierungskosten hinzu, kommt man auf einen erhebliche Finanzierungsbedarf, den die Gemeinden, durch die finanziell angespannte Haushaltlage, meist nicht aufbringen können.

Eine preiswerte und gestalterisch wertvolle Alternative ist dagegen die Umgestaltung des konventionellen Freibades in ein Naturbad, mit einer vollbiologischen Wasseraufbereitung. Dies gilt sowohl hinsichtlich der Baukosten, als auch in Bezug auf die Betriebskosten. Den Besuchern werden brennende Augen, Chlorgeruch und Hautallergien erspart. Durch die harmonische Einbindung und Verwendung natürlicher Baumaterialien erhalten die Naturbäder einen ganz besonderen Reiz - Baden in glasklarem Wasser. Gehen auf warmen Holzstegen oder im weichen Sand am Strand liegen - das ist es, was den Charme eines Naturbades ausmacht.